Besucher online:                          



SG Michendorf "Blutgrätsche" - FC Potsdam Sanssouci 3:0 (1:0)

Mit einer sehr ordentlichen Leistung aber Null Punkten im Gepäck, mussten unsere Sanssouci Kicker die Heimreise aus Michendorf antreten. Getreu dem Motto, wer keine Tore schießt kann auch kein Spiel gewinnen, war allen Beteiligten nach dem Spiel klar, woran es am heutigen Abend haperte.

Das Spiel begann gleich sehr unglücklich, musste Mittelfeldmotor Moritz schon nach wenigen Minuten verletzt vom Spielfeld und Konditionswunder Alex seinen Platz einnehmen. Mit nur einem Auswechselspieler hieß es nun defensiv gut stehen und auf schnelle Gegenstöße über den pfeilschnellen Aushilfsstürmer Atte zum Torerfolg kommen.

Trotz der dünnen Besetzung standen die Sanssouci Kicker über die komplette Spielzeit defensiv sehr gut. Beide Gegentore Mitte der ersten Halbzeit waren Gastgeschenke. Ein Schmidt Eigentor und ein verunglückter Klärungsversuch von Manuel landeten im eigenen Kasten. Ansonsten stand die Mannschaft um Abwehrchef Manuel sehr sicher und ließ außer einigen Weitschüssen, den Ersatztorwart Marci alle samt über- oder an das Tor ablenkte, wenig klare Chancen zu. Offensiv konnte sich der FC mehrmals bis vors Michendorfer Tor kombinieren. Die sich bietenden klaren Torchancen wurden allerdings leichtfertig vergeben.

In der zweiten Halbzeit konnten der FC seine Angriffsbemühungen nochmals verstärken. Eine hundertprozentige Torchance unseres Finnen und einen sehr starken Freistoß von Manuel konnte der Michendorfer Keeper klasse parieren. Als Mitte der zweiten Halbzeit Atte und Schmidti sich bis vors Tor kombinierten, hätte zweiter mal lieber unseren Finnen bedient, als selber den Ball aus kurzer Distanz ans Außennetz zu befördern.

Die SG hatte in dieser Phase des Spiels deutlich weniger klare Chancen. Ein Flachschuss an den Pfosten Mitte der zweiten Halbzeit war die erste nennenswerte Torchance. In der letzten Drangphase des FCs bediente diesmal Schmidti unseren finnischen Sturmtank, aber wieder haperte es am nötigen Fortune und einer guten Parade des heute sehr gut aufgelegten Michendorfer Torhüters.

Kurz vor Schluss machte sich der Spielermangel dann doch bemerkbar. Es wurde nach Ballverlusten nicht mehr schnell genug umgeschaltet. Einen der daraus resultierenden Konter brachte das 3:0 für die SG und begrub alle Hoffnungen auf einen möglichen Auswärtspunkt.

Defensiv heute mit einer sehr guten Leistung beim bis dahin punktverlustfreien Tabellenführer aus Michendorf, wurde das Spiel aufgrund der schlechten Chancenverwertung verloren. Dies gilt es im nächsten Heimspiel gegen den UFK am kommenden Dienstag besser zu machen.

FC Sanssouci: Marci- Schmidti, Manuel,Steffen - Moritz, Stefan, Alex, - Atte, Fumi.

Copyright © by FC Potsdam Sanssouci e.V. | beste Auflösung 1024x768 Pixel | Mozilla Firefox |